Geschichte

Die Freie Waldorfschule Aachen wurde am 6.8.1985 gegründet. Der Schulbetrieb wurde mit den Klassen 1-6 im August 1985 mit insgesamt 170 Schülern aufgenommen.

Die Schule nutzt den durch den Bau des Aachener Klinikums freigewordenen Standort des alten Klinikums in herrlicher Lage. Zu den alten, denkmalgeschützen Gebäuden kam 1993 ein Neubau. Insgesamt verfügt die Waldorfschule Aachen über rund 6.000 m² Fläche und ein mehr als ein Hektar großes Freigelände mit altem, teilweise geschütztem Baumbestand mitten in Aachen.

Heute hat die Schule zwischen 460 und 470 Schülern in 13 Klassen, im Schuljahr 2002/2003 und im Schuljahr 2009/2010 wurde eine parallele 5. Klasse eingerichtet.

Die seit 1996 bestehenden Fördergruppen haben sich im August 2006 als eigenständige Schule "ausgegründet". Die Parzivalschule befindet sich wie die Freie Walfdorfschule auf dem Gelände zwischen der Anton-Kurze-Allee und der Aachen-Münchener-Allee.

Aktuelles