Abitur 2008

Erstes Zentralabitur an der Freien Waldorfschule Aachen

Erstmals wurde im Schuljahr 2007/2008 auch das Zentralabitur an der Freien Waldorfschule Aachen - wie auch an allen anderen Waldorfschulen in NRW durchgeführt. Dabei hat sich gezeigt, dass die Ergebnisse in den zentral geprüften Fächern nicht schlechter waren als in den vergangenen Jahren und dass die Freien Waldorfschulen keinen Vergleich mit den öffentlichen Schulen scheuen müssen. Da jetzt an allen Schulen des Landes die Aufgaben zentral gestellt wurden, lassen sich auch die bisher häufig geäußerten Vorurteile, die Waldorfschulen würden die Schüler mit nicht so einem weiten Spektrum auf die Abiturprüfungen vorbereiten, eindeutig widerlegen. Zudem sollte auch berücksichtigt werden, dass Waldorfschüler keine Vornoten einbringen können und dass alle Abiturarbeiten von Fachberatern, die von der Bezirksregierung
bestimmt werden, zweitkorrigiert werden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Durchschnittsnote Abitur an Gymnasien: 2,59
Durchschnittsnote Abitur an Gesamtschulen: 2,87
Durchschnittsnote Freie Waldorfschule Aachen: 2,37

Für die einzelnen schriftlichen Fächer ergeben sich folgende Vergleichsnoten:

Mathematik Grundkurs:
Gymnasium 7,6 Punkte (Note:3,13)
Gesamtschule 5,2 Punkte (Note: 3.93)
FWS Aachen 8,07 Punkte (Note: 2,97)

Biologie Grundkurs:
Gymnasium 8,8 Punkte ( Note: 2,73)
Gesamtschule 6,6 Punkte (Note: 3,46)
FWS Aachen 8,8 Punkte (Note: 2,73)

Geschichte Leistungskurs:
Gymnasium 8,5 Punkte (Note: 2.83)
Gesamtschule 6,9 Punkte (Note: 3,36)
FWS Aachen 8,5 Punkte (Note: 2,83)

Deutsch Leistungskurs:
Gymnasium 8,5 Punkte (Note: 2,83)
Gesamtschule 7,1 Punkte (Note: 3,3)
FWS Aachen 11,13 Punkte (Note: 1,95)

Die Zahlen der Gymnasien und Gesamtschulen sind auf der Internetseite des Schulministeriums zu finden.

Aktuelles