Klassenspiel der 12. Klasse

Die Welle

Theaterstück nach Morton Rhue

„Die Welle“ ist nicht einfach ein Theaterstück. Es ist ein Stück Wirklichkeit, eine wahre Geschichte aus den 60er Jahren, zu einem Rollenspiel verdichtet vom erfolgreichen Jugendbuchautor Morton Rhue.

Ein leidenschaftlicher Geschichtsleher, Mr. Ross, nimmt im Unterricht den Nationalsozialismus durch. Doch die Schüler verstehen nicht, wie es dazu kommen konnte, dass sich die Menschen so leicht manipulieren ließen. Den Lehrer beschäftigt das stark und er beschließt, an und mit den Schülern ein Sozial-Experiment durchzuführen. Nach und nach entsteht durch die Verordnungen des Lehrers ein immer stärker werdendes Gemeinschaftsgefühl, das durch Kampfrufe, Rituale und Wimpel gespeist wird und die Schüler vollkommen in den Bann zieht. Auch Mr. Ross verliert sich in dem Experiment und gerät in die zwielichtige Rolle “des Führers”. Die Gruppe verbreitet sich schnell und unkontrolliert und heißt deshalb “die Welle “. Nur wenige Schüler stellen sich ihr entgegen.

Das Stück zeigt, wie man die Psyche der Menschen mit einfachen Mitteln manipulieren kann, so dass sie dafür ihre Freiheit aufgeben. Wir hoffen, dass wir sie mit diesem heute stark aktuellen Thema zum Denken anregen können.

Wir freuen uns, Sie bei einer der vier Aufführungen im Saal begrüßen zu dürfen:

Termine:
Freitag, 13. Oktober, 20:00 Uhr
Samstag, 14. Oktober, 20:00 Uhr
Sonntag, 15. Oktober, 15:00 und 20:00 Uhr
Die Aufführungen finden im Saal der Schule statt.

Karten können ab dem 9. Oktober telefonisch (0241.71044) montags bis freitags in der Zeit von 9:00 bis 11:00 Uhr reserviert werden. Eintritt: 3 €

Für Schulinterne findet der Kartenvorverkauf in den Pausen (9:45-10:00 und 11:30-11:45 Uhr) vor dem ehemaligen Sekretariat statt.

Nach oben